Ein Leben mit Rheuma

In Uncategorized by Cordelia

Trotz Erkrankung aktiv im Beruf sein: Ein Leben mit Rheuma

Mit der Diagnose Rheuma zu leben, stellt die Betroffenen oft vor beinahe unüberwindbare Hindernisse. Das morgendliche Aufstehen wird durch steife Gelenke erschwert und während der Bürozeit schmerzt das Sitzen auf dem unbequemen Stuhl. Ein konzentriertes Arbeiten am Computer ist kaum noch möglich, da jede Bewegung der Hände unerträgliche Schmerzen bereitet.

Die traurige Folge: Vielen Menschen können die Herausforderungen, die ein aktives Arbeitsleben an sie stellt, nicht mehr bewältigen. Sie sehen sich gezwungen, vorzeitig aus dem Berufsleben auszuscheiden und gehen unfreiwillig in Rente. Dabei gäbe es einen möglichen Lösungsweg!

Viele Menschen, die unter einer rheumatischen Erkrankung leiden, sehen in ihrer Arbeit auch ein Stück Lebensqualität. Es ist ihnen enorm wichtig, selbstbestimmt und mit Freude ihren Beruf ausüben zu können.

Dafür müssen jedoch entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen werden: Schon kleine Veränderung können wesentlich dazu beitragen, dass Rheumapatienten sich am Arbeitsplatz wohl fühlen. Flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit zur Umschulung und ergonomisch gestaltete Büromöbel sind nur einige Aspekte, die bedacht werden sollten.

Um dieses Engagement zu belohnen, wurde der “RheumaPreis” ins Leben gerufen: Jedes Jahr vergibt eine Expertenjury die Auszeichnung an jene Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die sich durch besonderes Engagement hervorgetan haben. So bleibt die Lebensqualität auch für Rheumapatienten erhalten – denn eine Vereinbarung von Erkrankung und Karriere ist möglich!